Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße Schriftgöße
Navigation
112

Freiwillige Feuerwehr Ditzingen
Münchinger Straße 40
71254 Ditzingen

Seiteninhalt

Abteilung Ditzingen

Kommandowagen KdoW (Ditzingen)

Bezeichnung: Kdow 
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-10
Baujahr: 2011 
Fahrgestell: Daimler Vito 4x4 Automatikgetriebe 
Aufbau: Schäfer 

Transport des Einsatzleiters zur Einsatzstelle; Führungsfahrzeug bei kleinen und mittleren Schadenslagen. 

Besonderheiten: 1x tragbares und 1x fest installiertes Funkgerät im 4m-Bereich, verschiedene 2m-Funkgeräte, Handscheinwerfer, 6kg Pulverlöschger, Freisprechanlage, CO-Hb-Pulsoximeter, Notfallrucksack, Wärmebildkamera, Messgeräte, Alarm-, Einsatz- und Hydrantenpläne, Fachliteratur zu gefährlichen Stoffen und Gütern, Mobiltelefon, Notebook mit Internetanschluss. 

Löschgruppenfahrzeug LF 20 (Ditzingen)

Bezeichnung: LF 20/16 
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-46-1 
Baujahr: 2006 
Fahrgestell: MAN LE 14.280 
Aufbau: Iveco Magirus

Ersteinsatzfahrzeug bei Bränden und technischer Hilfeleistung. Wassertank mit 2500 Liter Inhalt.

Besonderheiten: Mannschaftskabine im Aufbau integriert, Schaummitteltank (200 Liter) und Schnellangriff Schaum, integrierter 6kVA-Generator, Lichtmast 360 Grad drehbar (2x1500 W), hydraulisches Rettungsgerät (mit Teleskopzylinder), Notarztkoffer, AED, Rauchvorhang, 6 Atemschutzgeräte, davon 4 im Mannschaftsraum, High-Press, Rettungssäge, Hochdrucklüfter, Dicht- und Hebekissen, 13kVA-Stromgenerator. 

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF20 (Ditzingen)

Bezeichnung: HLF 20/16 
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-46-2 
Baujahr: 2014 
Fahrgestell: Daimler Benz 
Aufbau: Lentner

Zweites LF des Ditzinger Löschzuges.

Besonderheiten: Mannschaftskabine im Aufbau integriert, Schaummitteltank (200 Liter) und Schnellangriff Schaum, integrierter 6kVA-Generator, Lichtmast 360 Grad drehbar, hydraulisches Rettungsgerät (mit Teleskopzylinder), Rauchvorhang, 6 Atemschutzgeräte, davon 4 im Mannschaftsraum, Rettungssäge, Hochdrucklüfter, Dicht- und Hebekissen, 13kVA-Stromgenerator. 

Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS (Ditzingen)

Bezeichnung: LF 16 TS 
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-45 
Baujahr: 1988 
Fahrgestell: Daimler Benz, 1222AF
Aufbau: Ziegler

Fahrzeug für den Brandeinsatz und für Hochwassereinsätze

Besonderheiten: Löschlanze für Heustockbrände, 4 Atemschutzgeräte, 3-teilige Schiebleiter, 4-teilige Steckleiter, Wassersauger und Tauchpumpe, eingeschobene Tragkraftspritze. 

Drehleiter DLK 23-12 GL (Ditzingen)

Bezeichnung: DLK 23-12 GL 
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-33 
Baujahr: 2000 
Fahrgestell: MAN 15.284 LC
Aufbau: Iveco Magirus 

Hubrettungsfahrzeug zur Menschenrettung aus größeren Höhen und zur Brandbekämpfung.

Besonderheiten: Letztes Leiterteil abknickbar, Sitzheizung am Maschinistenbedienstand, Stromerzeuger (5kVA), elektrischer Überdruckbelüfter, Sprungretter, zwei Langzeitatmer, Schleifkorbtrage, Rollgliss, Gerätesatz Absturzsicherung.

Rüstwagen RW (Ditzingen)

Bezeichnung: RW
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-52 
Baujahr: 2003
Fahrgestell: MAN LE 14 280 LA-LF 
Aufbau: Ziegler

Fahrzeug für Einsätze mit technischer Hilfeleistung größeren Umfangs und Zusatzbeladung Öl-Gefahrgut, Stützpunktfahrzeug im südlichen Kreis Ludwigsburg

Besonderheiten: Festeingebauter Stromerzeuger (30kVA), Lichtmast 360 Grad drehbar (2x1500 W), hydraulische Zugeinrichtung Fa. Rotzler Treibmatic (Nennzugkraft 50 kN), sechs Chemikalienschutzanzüge, Gefahrgutpumpe mit Zubehör, in die Rückenlehne der Beifahrersitze integrierte Pressluftatmer, pneumatische Hebekissen für maximal 680 kN, zahlreiche Werkzeuge bzw. Trenngeräte für die Bearbeitung von Holz, Metall oder Verbundbaustoffen, Messgeräte, Einmannhaspel als Verkehrsabsicherungsanhänger, Abstützmaterial, Plasmaschneidgerät, Gerätesatz Absturzsicherung. 

Gerätewagen Transport GW-T (Ditzingen)

Bezeichnung: GW-T
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-74-1
Baujahr: 1993
Fahrgestell: MAN 12.232 FA
Aufbau: Ziegler

Fahrzeug für Wasserförderung über lange Wegstrecken sowie technische Hilfeleistung bei Ölspuren und Gefahrguteinsätzen. TS 8 als Reservepumpe bei der Wasserförderung.

Besonderheiten: Ladefläche mit wechselbarem Containersystem, Hebebühne am Fahrzeugheck, Schlauchstreckenmessgerät. Im Brandfall Beladung als SW 2000 mit 2000 Metern B-Schlauch in Buchten gelegt. 
Standardbeladung mit einem Schlauchcontainer (1000m) und Rollcontainern für Atemschutz sowie einfache technische Hilfeleistungen / Gefahrguteinsätze. 

Gerätewagen Transport GW-T2 (Ditzingen)

Bezeichnung: GW-T
Abteilung: Ditzingen
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-74-2 
Baujahr: 2014
Fahrgestell: Daimler Benz
Aufbau: Renninger

Fahrzeug für den Materialtransport bei Nachforderungen.

Besonderheiten: Ladefläche mit Hebebühne am Fahrzeugheck.

Mannschaftstransportwagen MTW (Ditzingen)

Bezeichnung: MTW 
Abteilung: Ditzingen 
Funkrufname: Florian Ditzingen 1-19
Baujahr:
 2015
Fahrgestell: Daimler-Chrysler, Sprinter 
Aufbau: Barth 

Transport von Mannschaft und Gerät zur Einsatzstelle 

Besonderheiten: verschiedene Funkgeräte, Freisprechanlage

Anhänger Strom / Licht (Ditzingen)

Bezeichnung: Anhänger Strom/Licht
Abteilung: Ditzingen 
Funkrufname: -
Baujahr:
 2017
Fahrgestell: AVS
Aufbau: AVS 

zur unabhängigen Versorgung und Ausleuchtung von größeren Einsatzstellen sowie Noteinspeisung verschiedener Hallen im Stadtgebiet mit Strom bei Bedarf

Besonderheiten: Der Anhänger Strom/Licht enthält einen 125kVA-Generator, der sich auch zum Einspeisen von Turnhallen bei flächendeckendem Stromausfall eignet. Das 1-Achs-Tandem-Fahrgestell verfügt über eine höhenverstellbare Auflaufeinrichtung. Integriert ist ein 7 Meter hoher Lichtmast mit Scheinwerferbrücke, die horizontal um mind. 350° und vertikal um 180° schwenkbar ist.

Anhänger Strom / Licht (Ditzingen)